Notwendige Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie

Stand: 22.01.2021 19:10 Uhr - letzte Änderungen in ROT
Im Folgenden informieren wir Sie über die notwendigen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie.
Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. Bitte beachten Sie das Änderungsdatum.

Gottesdienste
Die Anzahl der Gläubigen, die sich gleichzeitig in der Kirche aufhalten dürfen, ist begrenzt.
Daher ist für die Teilnahme an den Gottesdiensten zwingend eine vorherige Anmeldung erforderlich. Melden Sie sich dazu bitte entweder telefonisch im Zentralbüro (Hotline: 02102-1026711) bzw. den jeweiligen Gemeindebüros an.
Es besteht weiterhin die Möglichkeit, sich zu den Messen online anzumelden (https://pprtg.eventbrite.com).
Es dürfen nur Personen aus dem eigenen Haushalt angemeldet werden.

Nur Personen, die zum Gottesdienst erfasst sind, können zur Feier eingelassen werden.
Die im Erzbistum Köln geltenden Bestimmungen begrenzen die Anzahl der möglichen Plätze nicht nur aufgrund der Abstandsregelung, sondern auch auf der Basis der Fläche pro Besucher – die maximale Besucherzahl kann auch erreicht sein, auch wenn Sie einen anderen Eindruck haben. Unsere Empfangsdienste sind bemüht, unter Beachtung aller Regeln bestmögliche Lösungen zu finden. Seien Sie gewiss, dass Niemandem leichtfertig die Teilnahme an einem Gottesdienst verweigert wird.
Um frei werdende Plätze nachbesetzen zu können, führt unser Pfarrbüro daher ab sofort auch eine „Warteliste“. Mit dem Pfarrgemeinderat ist abgestimmt, dass der Empfangsdienst die Gläubigen auf dieser Warteliste in der Reihenfolge ihrer Anmeldungen berücksichtigt, falls reservierte Plätze 5 Minuten vor dem Gottesdienstbeginn nicht eingenommen worden sind. Es wird daher im Regelfall nicht mehr möglich sein, unsere Gottesdienste ohne vorherige Anmeldung zu besuchen.

Die Gottesdienste finden unter besonderen Schutzmaßnahmen statt, die unbedingt zu beachten sind:
  • Folgen Sie den Anweisungen des Ordnungsdienstes.
  • Beachten Sie die Markierungen und Hinweise in und vor den Kirchen.
  • Halten Sie den Mindestabstand ein. Auch beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie beim Kommunionempfang.
  • Beim Betreten der Kirche bitte Hände desinfizieren.
  • Tragen Sie die ganze Zeit einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske, FFP2, KN95, oder N95)
  • Der Gesang im Gottesdienst ist wegen der erhöhten Infektionsgefahr verboten.
  • Der Friedensgruß findet ohne Körperkontakt statt.
  • Es wird ausschließlich die Handkommunion praktiziert.
  • Die Kollekte erfolgt als Türkollekte am Ausgang.
  • Die Weihwasserbecken bleiben leer.

Obwohl vielen von Ihnen der Gottesdienst vor Ort sehr wichtig ist, empfehlen wir Hochbetagten und Risikogruppen, sorgfältig über eine Teilnahme nachzudenken.
Es werden weiterhin Gottesdienste und andere Formate über das Internet und die Fernsehsender angeboten (Übersichtsseite) und von der Sonntagspflicht wird weiterhin dispensiert.

Die Kirchen bleiben zu den gewohnten Zeiten in der je üblichen Weise und unter Beachtung der bekannt gemachten Hygieneregeln für das persönliche Gebet geöffnet.

Die Spendung der Hl. Kommunion für Schwerkranke und Sterbende sowie der Krankensalbung erfolgt in der bisher gewohnten Weise - wenden Sie sich bei entsprechenden Fragen bitte an unsere Pfarrbüros oder einen unserer Seelsorger.

Pastor Daniel Schilling stellt auf seiner Homepage in der kommenden Zeit immer wieder Videobotschaften an die Gläubigen bereit. Schauen Sie dort gerne gelegentlich vorbei.

Taufen
In der Kirche Herz Jesu (Ratingen Ost) können gleichzeitig 3 Kinder pro Monat außerhalb des Gottesdienstes getauft werden.
In der Kirche St. Jacobus der Ältere (Ratingen Homberg) kann 1 Kind pro Monat außerhalb des Gottesdienstes getauft werden.
In der Kirche St. Peter und Paul (Ratingen Mitte) können gleichzeitig 2 x 2 Kinder pro Monat außerhalb des Gottesdienstes getauft werden.
In der Kirche St. Suitbertus (Ratingen Süd) können gleichzeitig 2 Kinder pro Monat außerhalb des Gottesdienstes getauft werden.
Durch die Familien ist sicherzustellen, dass das Hygienekonzept eingehalten wird. Unter anderem muss eine Teilnehmerliste erstellt werden und der Abstand eingehalten werden.
Die Anmeldung erfolgt wie üblich in den einzelnen Pfarrbüros.

Trauungen
Durch die Familien ist sicherzustellen, dass das Hygienekonzept eingehalten wird. Unter anderem muss eine Teilnehmerliste erstellt werden und der Abstand eingehalten werden.
Die Anmeldung erfolgt wie üblich in den einzelnen Pfarrbüros.

Beerdigungen
Trauerfeiern sollten nach Möglichkeit im engsten Familienkreis stattfinden. Insbesondere in den Friedhofskapellen ist die Teilnehmeranzahl deutlich beschränkt.
Die Bestatter kümmern sich um die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienekonzepte.
Exequien können in bestehenden Messen gefeiert werden.

Pfarrbüros
Bitte richten Sie Ihre Anliegen ausschließlich telefonisch oder per E-Mail an die Pfarrbüros.
Sollte jedoch der persönliche Besuch in einer unserer Pfarrbüros notwendig sein, bitten wir vorab um telefonische Terminabsprache - nur so können größere Menschenansammlungen in den Büros vermeiden werden.
Die Maßnahme dient somit sowohl Ihrem Schutz als auch dem Schutz der Pfarrsekretärinnen.

Kindertagesstätten
Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder nur in die Kitas zu bringen, wenn es unbedingt erforderlich ist. Nach Möglichkeit sollen die Kinder zu Hause betreut werden. Siehe dazu auch das Schreiben von Minister Stamp an die Erziehungsberechtigten.

Büchereien
Alle Büchereien der Pfarrei bleiben bis einschließlich 14.02.2021 geschlossen. Ausgeliehene Medien werden automatisch verlängert. In der Bücherei Herz Jesu ist die Abholung vorbestellter Medien mit Terminabsprache kontaktfrei möglich.

Lotsenpunkt
Der Lotsenpunkt ist geschlossen.
Die Koordinatorinnen des Lotsenpunktes sind per E-Mail und zu den bekannten Zeiten auch telefonisch erreichbar: Dienstag und Mittwoch 10 - 12 Uhr, Donnerstag 12 - 14 Uhr.
Katharina Müller: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0176 / 45 70 23 30
Christiane Hartel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0171 / 86 09 521
Wir arbeiten an einer digitalen Lösung, um alternative Formen von Sprechstunden anzubieten.


Telefonzeit
Unsere Engagementförderin Christiane Hartel freut sich über Ihre Anrufe.
Sind sie in Zeiten der Corona-Krise traurig oder einsam oder brauchen einfach jemanden mit einem offenen Ohr, rufen Sie gerne an, um sich ein wenig über Gott und die Welt oder über Dinge, die Sie gerade beschäftigen zu unterhalten.
Frau Hartel ist montags bis freitags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter 02102 / 10 26 725 oder 0171 / 86 09 521 zu erreichen.

Veranstaltungen
Unter Berücksichtigung des aktuell gültigen Hygienekonzeptes dürfen Räume der Pfarrei ausschließlich für liturgische und katechesische Zwecke verwendet werden. Nicht-liturgische und nicht-katechesiche Veranstaltungen in Gemeinderäumen sind bis einschließlich 14,02.2021 untersagt.

Online-Services

Online-Anmeldung zu den Gottesdiensten in unseren Kirchen

Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in der Pfarrei