Vom 22. Februar an in unseren Kirchen: das neue Gotteslob

altAn diesem Wochenende, am 22. und 23. Februar, ist es  in unseren Kirchen erstmals benutzt worden: das neue Gotteslob.

Im 286 Gesänge umfassenden Liedteil erwartet uns eine gute Mischung aus vertrauten Liedern und neuem Liedgut.

Unsere Chöre halfen mit, Freude am neuen Gotteslob, vielen alten und manchen neuen Liedern zu vermitteln - der Kirchenchor St. Peter und Paul/ St. Suitbertus ebenso wie die Franziskuslerchen.

In St. Jacobus trafen sich junge und alte Sängerinnen und Sänger unter Leitung von Andreas Arntz erstmal zu einem Familie-Chor-Projekt. Am Sonntag um 10.00 Uhr wurde geprobt, um 11.30 Uhr gab der Chor der Gemeinde einen verlockenden Einblick in das neue Buch. 

Wollen Sie mehr erfahren? Lesen Sie hier - als Vorabdruck des nächsten Heftes von "Bileams Esel" - , was Kantor Ansgar Wallenhorst zur Einführung des neuen Gebet- und Gesangbuches schreibt!

Speziell an alle, die mit der Gestaltung der Liturgie befasst sind, hat Ansgar Wallenhorst eine Mail geschrieben, die - damit sie wirklich jede und jeder Betroffene erhält - auch hier zu finden ist.

Es war viel Arbeit, 1600 Exemplare des neuen Gotteslob aus den Kartons auszupacken und mit dem Stempel der Pfarrei zu versehen; viele Helferinnen und Helfer, junge und alte, haben dabei mitgewirkt.

Wer das Gotteslob persönlich erwerben will, kann es über unsere katholischen öffentlichen Büchereien bestellen. Die Standardversion – sie ist oben abgebildet – kostet 19,95 Euro.

Mit einer Bestellung über unsere Büchereien unterstützen Sie deren Arbeit.


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in der Pfarrei