4 Besuchsdienst„Das ist aber schön, dass sie kommen. Damit habe ich ja gar nicht gerechnet!“ Wenn ich bei Geburtstagsbesuchen unserer Seniorinnen und Senioren so freundlich aufgenommen und in die Wohnung gebeten werde, erfahre ich, dass gerade unsere vielen älteren und oft auch sehr alten Menschen spüren, dass sie uns wichtig sind, dass wir sie nicht vergessen haben, weil sie ihre Wohnung kaum noch verlassen können. Und dann darf ich zunächst einfach nur zuhören, was sie mir erzählen möchten: von erfreulichen und leidvollen Begebenheiten in ihrem Familien- oder Freundeskreis von Erlebnissen aus früheren Zeiten, oft auch aus ihrer Heimat Ratingen.
Manche fragen auch:„Und was gibt es Neues in Peter und Paul?“ Häufig werden auch altersbedingten Beschwerden angesprochen. Nicht selten höre ich dann:
Das ist nun mal so. Das Alter ist nicht immer schön. Aber ich freue mich, dass ich noch da bin.“
Solche Besuche machen Freude und werden zu Segensorten: wo wir Freude schenken und selbst zu Beschenkten werden.

Eva Stockberg