Glockenturm Herz-Jesu: Sanierung beginnt

Im Februar 2013 wurden die ersten Schäden festgestellt, nun kann die von der Gemeinde sehnlich erwartete Sanierung endlich beginnen. Neben den reinen Instandsetzungsmaßnahmen wird die Glockenstube zukünftig an drei Seiten verglast und illuminiert. So kann die Herz-Jesu-Kirche nach Abschluß der Arbeiten in neuem Glanz weithin erstrahlen.

Zunächst war die Ursache der Schäden am Verblendmauerwerk und den Betonriegeln der Glockenstube zu klären, dann begannen die Planungs- und Genehmigungsmaßnahmen. Die Arbeiten werden am 13 April beginnen und voraussichtlich drei Monate dauern, Das Erzbistum Köln wird sich maßgeblich an den erwarteten Kosten beteiligen,

Während der Bauarbeiten kann an den Werktagen weder zu den Gottesdiensten noch zum Angelus geläutet werden. An den Wochenenden und Feiertagen sollen, soweit möglich, die Glocken wie gewohnt läuten.


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Öffentlichkeitsarbeit zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in Herz Jesu und der Gesamt-Pfarrei