KfD- Helau

Am vergangenen Mittwoch platzte der Pfarrsaal von St. Peter und Paul aus allen Nähten.

alt

 

Die kfd-Gruppierungen der drei Innenstadtgemeinden hatten zum Frauenkarneval eingeladen. Im ausverkauften Saal wurden wieder wunderbare Darbietungen aus den eigenen Reihen gebracht. Das Programm begann mit einem musikalischen Beitrag von Kindern des St. Ursula Kindergartens. Pastor Schilling wurde begrüßt und er ließ es sich nicht nehmen die Besucherinnen spontan mit einem Auftritt zu erfreuen. Die Kleiderfrage ob „mit Hut – oder ohne Hut“ wurde diskutiert, das „Super-Model in XXXL“ stellte sich vor, eine Verwechslungsgeschichte pikanter Art wurde präsentiert. Den jecken Frauen wurde deutlich gemacht, wie gläsern wir mit unserer Identifikationsnummer sein könnten und wie viel Spaß der Job bei „ALDI“ an der Kasse macht. Wohin „Sparmaßnahmen im Altenheim“ führen können, wurde ebenfalls auf die Bühne gebracht. Musikalische Beiträge waren bunt mit diesen Vorträgen gemischt. Als kleine Andeutung, auf die unter Pfarrer Schilling eingetretene höhere Verbrauchsmenge von Weihrauch, gab es das Lied „Aber bitte mit Weihrauch“. „Helene Fischer“ sang „Atemlos“ mit ein paar Fußballweltmeistern und ein Tanz der Damen aus dem „Altenheim-Sketch“ rundeten das Programm ab. Vom Ratinger Prinzenpaar kam Heiner I. allein mit seinem Gefolge, da seine Prinzessin Ingrid III. wegen Krankheit ausfiel. Das Kinderprinzenpaar beehrte die Damen ebenfalls mit Ihrem Auftritt. Fest zum Programm gehörte auch eine Darbietung des Ratinger Kindertanzpaares, bei dem doch Einige Sorgen um die Kuppeln über der Bühne hatten. Heinz Hülshoff schaffte es auch noch und brachte den Saal zum Schluss noch einmal richtig zum Kochen. Der Nachmittag geriet etwas länger, denn erst um 19 Uhr war das Programm zu Ende. Aber dann gingen alle fröhlich und aufgetankt für die kommenden Tage nach Hause und waren einhellig der Meinung: „Das war wieder richtig schön!“ | Christina Schuppan

Weitere Bilder finden sie hier.


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in der Pfarrei