Palmsonntag

Welch eine Freude muss das gewesen sei: Jesus zieht in Jerusalem ein, man legt ihm Palmzweige zu Füssen ...

alt

An Palmsonntag segnen wir Palmzweige im Gedenken daran und ziehen anschließend in unsere Kirchen ein. Aber am Beginn der Karwoche hören wir auch schon, wie es weiter geht. In der Passion gedenkt die Kirche an das Leben und Sterben Christi.

altTraditionell beginnt in St. Peter und Paul die Palmprozession in ökumenischer Verbundenheit: Die Palmweihe findet in der evangelischen Stadtkirche statt. Während der Renovierung unserer Pfarrkirche feierte die Gemeinde dort zwei Jahre lang ihre Gottesdienste.

Pastor Schilling hatte sichtlich Freude daran, die vielen Palmzweige zu segnen. Die Thuriferare (das sind die Messdiener mit dem Weihrauch) wies er augenzwinkernd darauf hin, dass man wegen der Rauchmelder vorsichtig sein müsse.

altDie Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem aus dem Evangelium nach Matthäus trug Pfarrer Schulte von der evangelischen Kirchengemeinde vor, bevor sich die Prozession auf den Weg zur Pfarrkirche begab um dort gemeinsam Heilige Messe zu feiern.

alt

 

 

 

 

 

 

 

Auch in Homberg wurde der Palmsonntag ökumenisch begangen: Evangelische und katholische Christen trafen sich auf dem Dorfplatz vor der Jacobuskirche zur Palmweihe; danach zog man gemeinsam zur ev. Christuskirche, die katholischen Christen dann zur Jacobuskirche. Mehr darüber - insbesondere zu dem großartigen Passionsspiel der Kommunionkinder - finden Sie hier.

altUnsere Fastenkrippe versucht, die Sonntagsevangelien bildlich darzustellen. Auch sie greift den Palmsonntag auf.

alt

Frank Bettermann


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Öffentlichkeitsarbeit zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in der Pfarrei