Von der Advents- zur Weihnachtszeit, von den Vorkrippen zur Dreikönigskrippe

altIn allen Kirchen unserer Pfarrei können Sie derzeit eine Weihnachtskrippe besuchen. Die Hirten haben sich zurückgezogen; jetzt drängen die Sterndeuter in den Stall, der Überlieferung nach die heiligen drei Könige. Sie wollen dem Kind huldigen, das dort liegt, behütet von Maria und Josef.

Was vor der Geburt Jesu geschah, wollten die "Vorkrippen" deutlich machen, die in zwei Kirchen unserer Pfarrei zu betrachten waren, in St. Peter und Paul und in St. Jacobus. In wöchentlichem Wechsel zeigten sie Szenen, die zum Weihnachtsfest hinführen.

Dabei waren die Wege, die die zwei Vorkrippen uns führen, völlig verschieden: In St. Peter und Paul waren Bilder zu sehen, die die Geschichte von der Verkündigung bis zur Geburt Jesu nachzeichnen; in St. Jacobus lehnten sich die Szenen eher an die Evangelien der Adventswochen an: Sie zeigten Menschen, die ein falsches Leben führen, und Johannes den Täufer, der als Vorläufer Jesu auf dem kommenden Messias hinwies.

Das Bild links oben zeigt die Krippe mit den Königen, aufgenommen in St. Jacobus, die Bild rechts zeigt den schwarzen König, der Legende nach Caspar, fotogafiert in St. Peter und Paul. | Josef Pietron


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in der Pfarrei