Erstkommunion in St. Jacobus d. Ä.

jac EK Jacobus 3643Voll war unsere Kirche, so voll wie seit langem nicht mehr: 21 Mädchen und Jungen waren es, die am Weißen Sonntag des Jahres 2016 zum ersten Mal zur heiligen Kommunion gingen – der Platz reichte kaum für die allernächsten Angehörigen. Unter Orgelklängen und dem Gesang des Chores TAKTvoll zogen die Kinder in die Kirche ein; die brennenden Kerzen wurden ihnen von zwei Katechetinnen abgenommen und neben dem Altar aufgestellt.

Aber auch die Kommunionkinder selber sangen: Von den Stufen zum Chorraum aus begrüßten sie ihre Eltern, Paten und Verwandten mit dem Lied: „Eingeladen zum Fest des Glaubens“.



Nicht zu übersehen waren die Zweige oberhalb des Ambo. Ähnlich wie an einem Mobile hingen dort aus Papier gebastelte Schmetterlinge, die die Gesichter der Kinder trugen: Die Verwandlung, wie es bei Schmetterlingen von der Raupe über die Puppe zum Schmetterling erfolgt, war ein leitendes Motiv der Vorbereitung; „Lass dich verwandeln!“, hieß es, schon auf dem Mottobild, das seit Monaten an der Nordwand der Kirche hängt. Auch in der Ansprache von Gemeindereferent Golbach, klang das Motiv der Verwandlung an: die Verwandlung des Wassers in Wein bei der Hochzeit zu Kana, die Verwandlung der trockenen Rose von Jericho zu einer prächtigen Blume, Verwandlung des einfachen Brotes zum Brot der Eucharistie und nicht zuletzt die Verwandlung, in jedem Menschen geschieht: „Lass dich verwandeln!“

jac EK Jacobus 3692Bald nach dem Vater unser, bei dem sich alle die Hände reichten, war es dann soweit, dass die Kindern zum ersten Mal das heilige Brot empfangen und somit ganz die Messe mitfeiern durften.  Während des Liedes „Großer Gott, wie loben dich“, zogen sie am Ende der Messe aus, um den Tag gemeinsam mit ihren Verwandten festlich zu Ende zu bringen.

Weitere Fotos finden Sie und findet ihr in einer Bildergalerie. Hier geht's zu den Fotos!

jac EK Jacobus 3792


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de