Palmsonntag in St. Jacobus

 

jac palmsonntag 0159


Palmsonntag 2017 in St. Jacobus: ein wunderbarer, sonniger Frühlingstag war es, an dem sich eine kaum übersehbare Schar von Frauen, Männern und Kindern aus beiden Homberger Gemeinden auf dem Dorfplatz versammelte. Einzig die Baustelle, die zur Reparatur des Turmdaches eingerichtet ist, störte ein wenig.
Benjamin und Blümchen, die beiden Esel von Gut Freitag, die seit vielen Jahren bei der Palmprozession eine „tragende Rolle“ übernehmen, waren eine lange Zeit vor Beginn der Palmweihe eingetroffen und mussten viele Streicheleinheiten über sich ergehen lassen...

Um elf Uhr erschienen dann Pfr. Füsgen, P. Tomasz mit vielen Ministranten, um das Evangelium vorzutragen und die Palmzweige zu segnen. Dann zogen alle los; Jesus – diesmal ein Mädchen mit Namen Hannah – ritt auf Blümchen, und Benjamin folgte. Der Prozessionsweg führte dann über die Dorfstraße zur Christuskirche. Hier trennte sich dann die Gruppe der Teilnehmer, ob wohl „immer im Glauben vereint“ (Pfr. Füsgen) in die, die den Gottesdienst in der Christuskirche feierten, und diejenigen, die ihren Weg zur Jacobuskirche fortsetzten.

Hier erwartete die Besucher eine besondere Überraschung: Mädchen und Jungen der Kita St. Jacobus hatten mit Katharina Ramrath ein Passionsspiel eingeübt. Zwei Mütter und Gemeindereferent Thomas Golbach sprachen die Texte; die Kinder spielten wortlos das nach – vom Einschlafen der Jünger an Ölberg bis hin zum Weg zum Kreuz. Die Kreuzigung selber wurde nicht dargestellt: es genügtten die zeichenhaften Andeutungen: Ein Holzkreuz, ein Hammer, ein großer Nagel und eine Kerze.

Weitere Fotos sehen Sie in einer Bildergalerie; klicken Sie hier!

jac palmsonntag 0230

 


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de