jac P1000706Am Sonntag, dem 26. Juni, war wieder ein wichtiger Tag für die Messdienerinnen und Messdiener in St. Jacobus: Sieben Mädchen und Jungen aus dem Kreis der Kommunionkinder dieses Jahres hatten bereit erklärt, Messdienerin bzw. Messdiener werden zu wollen. Die Oberministrantinnen hatten über viele Wochen hinweg mit Ihnen geübt und sie in ihre neue Aufgabe eingeführt – und nun endlich war der Tag da, an dem sie vor der Gemeinde für ihre neue Aufgabe beauftragt werden sollten.

Weiterlesen ...

jac fronleichnam 4472

Kein Fronleichnamsfest ohne Blumenteppich – das ist in Homberg seit vielen Jahren Tradition. So war auch in diesem Jahr eine Gruppe von Frauen am Morgen in aller Frühe aufgestanden, um einen wunderbaren Teppich in die Kirche zu legen – der Mittelgang war so prächtig mit Farn und bunten Blüten geschmückt, dass viele Kirchenbesucher sich zunächst gar nicht trauten, in die Bänke zu gehen, und auch die Altarstufen waren mit einer vorwiegend in Rot gehaltenen Komposition zum Thema Brot und Wein geschmückt.

Pater Staszek nannte als Thema der diesjährigen Prozession „Sicherheit und Zukunft in unserem Leben“; wie im Vorjahr waren es vier Altäre, an denen der Weg vorbeiführte. Den ersten Altar „hörte“ man bereits während der Messe: die Kinder der Kinderkirche und ihre Eltern hatten ihn gemeinsam mit Katharina Ramrath gedeckt, dazu noch einen bunten Blumenteppich vorbereitet.

Von den Kindern ging es zu den älteren Menschen, die im Wichernheim wohnen. Viele der Bewohner erwarteten auf dem Platz vor Haus Wichern bereits die Prozession und den Segen, den Pater Staszek ihnen zusprach.

Weiterlesen ...

jac Flurprozession 2016 012aEs war ein Abend, der wie geschaffen war für eine Prozession durch die Wiesen und Felder Hombergs; trocken war es und war, und die Abendsonne begleitete die Teilnehmer. Katholischer Tradition entsprechend machten sich etwa 100 Mitglieder unserer Pfarrei am Vorabend von Christi Himmelfahrt auf den Weg von St. Jacobus bis zum Hof Weyergraf.

„Trampelpfade“ war das Leitwort, unter dem die Vorbereitungsgruppe Texte und Lieder ausgewählt hatte. Vier Stationen gab es, bevor auf dem  Hof Weyergraf die Messer gefeiert wurde.

Die Texte und Lieder kreisten um das Thema Schöpfung, um Erde und Wasser, um die Vögel in der Luft und die Tiere im Wald, um Blumen und Bäume und bunte Schmetterlinge, denn „in der Schöpfung ist alles miteinander verbunden. Ein wunderbares Gewebe. Tausend feine Fäden verbinden Menschen mit Menschen und mit der ganzen Natur, mit den Wolken am Himmel und dem Wasser in den Seen, mit den Vögeln in der Luft und den Tieren im Wald, mit Blumen und Bäumen  und bunten Schmetterlingen, die, wie die Engel, unsere Welt mit dem Himmel verbinden. Geheimnisvoll in diesem wunderbaren Gewebe ist Gott gegenwärtig“: so hieß es im ersten der Texte.

Angekommen m Hof Weyergraf, feierte man dort gemeinsam die hl. Messe. Der Chor TAKTvoll war dabei und ließ neben der Schönheit der Natur auch die Schönheit menschlicher Stimmen erfahren. Und – für Homberg bedarf es eigentlich keiner Erwähnung – selbstverständlich ging aß und trank man noch gemeinsam und hatte viel Zeit für Gespräche.

Weiterlesen ...

Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Öffentlichkeitsarbeit zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de