Ratinger kfd- Frauen zeigen ihre Solidarität

Zum wiederholten Mal veranstaltete die kfd des Dekanats Ratingen Besinnungstage im Kloster Helfta in Eisleben. Der Termin der Besinnungstage (20.-23.06.13) der Ratinger kfd ist so gewählt, dass er mit der Bistumswallfahrt der Frauen aus Magdeburg zusammenfällt.
Es fuhren 24 Frauen unter der geistlichen Begleitung von Ulrike Lenninghausen mit, wo die Besinnungs-tage unter dem Thema ‚Mein Weg im Labyrinth des Lebens‘ standen.

In diesem Jahr standen die Tage auch unter den Eindrücken der Hochwasserkatastrophe im Osten Deutschlands. Gespräche und Begegnungen mit den Frauen aus Magdeburg bei früheren Wallfahrten haben eine Verbundenheit geschaffen, die die kfd veranlasste, spontan eine Spendenaktion für die Hochwasseropfer zu starten.
Nach der Hl. Messe mit über 600 Wallfahrerinnen im Mechthildsaal des Klosters überreichte Ulrike Lenninghausen, Teamsprecherin der kfd Peter u. Paul, an Maria Faber vom Diözesanvorstand der kfd Magdeburg eine erste Spende. Frau Faber zeigte sich sehr bewegt über die Solidarität der Frauen aus Ratingen.
Das Geld soll dort eingesetzt werden wo die Not groß ist, wo Bürokratie Hilfe eventuell verzögert oder Familien eine besondere Unterstützung benötigen.
Ursula Guss, kfd Dekanatsleiterin, hat weitere Spenden in Aussicht gestellt.

Weitere Bilder von den Besinnungstagen finden sie hier


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in St. Peter und Paul