Vor 70 Jahren: Zerstörung und Wiederaufbau von St. Peter und Paul

Beim Bombenangriff auf Ratingen am 22. März 1945 wurde auch unsere Pfarrkirche getroffen und schwer beschädigt. Schon bald nach Kriegsende begann der Wiederaufbau, der 1948 zu einem vorläufigen Abschluss kam.

Lesen sie dazu auch den Bericht aus der Rheinischen Post vom 16. Mai

Hans Müskens hat Fotografien aus dem Kirchenarchiv zu einer Ausstellung zusammengestellt, die zurzeit in der kleinen Kapelle (gegenüber der Kinderecke) zu sehen ist. Die damaligen Geschehnisse werden so anschaulich vor Augen geführt.


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Öffentlichkeitsarbeit zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in St. Peter und Paul