Bericht Gemeindefest 2019

Stürmischer Samstag, gute Gemeinschaft und wieder Trödel vom Feinsten

Das Gemeindefest St. Suitbertus fand in diesem Jahr mit einem Bein noch im August und einem Bein schon im September statt.
So eröffnete die Vorabendmesse am 31. August um 17.00 Uhr die Festlichkeiten zum Patrozinium. Dank vieler Helfer war der Festplatz auf der Klosterwiese wieder einladend hergerichtet.
Es herrschten noch sommerliche Temperaturen und so traf sich die Gemeinde zu einem gemütlichen Sommerabend. Leider zogen dann bedrohliche Wolken auf, die sich in einen heftigen Gewittersturm entluden.
Die Gäste retteten sich unter die Zelte und mussten diese festhalten, damit sie nicht wegwehten. Zwei Sonnenschirme haben diesen Sturm nicht überlebt. Nach einer Viertelstunde war alles vorbei. Die Gäste ließen sich trotzdem nicht abhalten weiter zu feiern.

Am Sonntag, dem 1. September wurde wieder der allseits beliebte Trödel- und Bücherflohmarkt aufgebaut. Schon seit Anfang August wurden die Trödelschätze gesichtet und sortiert. Bücher wurden geordnet und sorgsam im Atrium zum Kauf bereitgestellt. Der Trödelmarkt und die Bücherauswahl locken immer viele Menschen aus Nah und Fern auf unser Fest.
Für das leibliche Wohl war auch in diesem Jahr gut gesorgt. Bigos und Partysuppe als Spezialitäten aus der Klosterküche, Pommes frites, Reibekuchen und vom neu erbauten Schwenkgrill: Würstchen und Steak.
In der Familienmesse um 10.30 Uhr freuten sich 13 Messdiener auf ihre Einführung in den Dienst am Altar. Und die erfahrenen „ Großen“ wurden geehrt.
So ging das Gemeindefest am Sonntag bei angenehmer frühherbstlichen Temperaturen für Groß und Klein weiter. Die Kinder fanden auf der Spielwiese ihren Spaß in der Hüpfburg. Die Mitarbeiterinnen des Kindergartens verwandelte so manches Kindergesicht in Schmetterlinge, Löwen oder Tiger. Am Glücksrad wurde gezockt wie eh und je.
Um 14.00 Uhr bildeten sich dann die Schlangen am Kuchenbuffet. Dank vieler Kuchen- und Tortenspenden gab es wieder eine große Auswahl.
Neu war in diesem Jahr eine Plakatreihe mit Informationen über unser Gruppierungen und Aktivitäten an unserm Kirchturm. So staunte der Eine oder Andere, was unsere Gemeinde zu bieten hat.
Den Abschluss bildete am Sonntagabend eine Musik- und Licht Show, bei der unsere Kirche wieder mit leuchtenden Spots in Farben getaucht wurden.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Zweidrittel des Erlöses kommt unserer Patengemeinde in Montero/ Bolivien zu Gute. Ein Teil bleibt zum Ausrichten des neuen Festes an unserer Gemeinde.

Einige Impressionen sind hier zu finden.

Angela Leineweber

Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de