Geschichte der Pfarrei St. Peter und Paul

Im Rahmen der Neuordnung der Pfarreien und Seelsorgebereiche im Erzbistum Köln (Projekt "Zukunft heute") haben die Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte der 4 bis dahin selbstständigen Gemeinden Herz Jesu, St. Jacobus der Ältere, St. Peter und Paul und St. Suitbertus sich zu einer Fusion zu einer Pfarrei mit damit nur einem Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat entschieden. Dieser Entscheidung gingen eine jahrelange Kooperation im Rahmen eines Seelsorgebereiches und ausgiebige Beratungen in den Gremien voraus.

Trotz der nunmehr seit dem 01. Januar 2006 rechtlichen Zusammengehörigkeit soll die Eigenständigkeit des Gemeindelebens vor Ort soweit möglich aufrecht erhalten werden.

Entsprechend der Vorgaben des Erzbistums Köln trägt die neue Pfarrei den Namen St. Peter und Paul.


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Kommunikation zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in der Pfarrei