Glockenturm

alt

 

 

Viele von Ihnen sind vielleicht schon an dem Baugerüst vorbeigekommen, welches um den Glockenturm von Herz Jesu aufgestellt wurde, und haben sich über die Ursache Gedanken gemacht.

 

Am Glockenturm von Herz Jesu wurden in letzter Zeit nicht unerhebliche Bauschäden festgestellt, die dazu führten, dass sich Putz- und Mauerwerksteile bereits lösten.

Die Pfarrei St. Peter und Paul hat daraufhin ein Fachunternehmen mit einer gründlichen Untersuchung der gesamten Turmfläche beauftragt. Das Gutachten zeigt die verschiedensten Schäden auf, so dass zeitnahe Reparaturmaßnahmen zwingend notwendig werden (für Fachleute: korrodierte Bewehrungseisen, Risse im Verblendmauerwerk und an den Putz- und Betonkonstruktionen).

Die Pfarrei St. Peter und Paul wird mit finanzieller Unterstützung des Erzbistums Köln die erforderlichen Sanierungsarbeiten so schnell wie möglich durchführen lassen, damit das Gerüst bald wieder abgebaut werden kann und die Glocken von Herz Jesu wieder ihren Dienst in vollem Umfang aufnehmen können.

 

(Text: Wolfgang Danzeglocke/Alexandra Concellón)


Hinweis

Für Veröffentlichungen in den Pfarrnachrichten, auf dieser Internetseite und in der Presse ist der Sachausschuss für Öffentlichkeitsarbeit zuständig - erreichbar unter:
oeffentlichkeitsarbeit@st-peterundpaul.de

Termine in Herz Jesu und der Gesamt-Pfarrei